Handwerkliche Kunst und Tradition


Manuelles Können, berufliche Erfahrung, technisches Know How und künstlerischer Einfallsreichtum, alles Eigenschaften, die über lange Jahre wachsen und gerade im Künsthandwerk von Generation zu Generation weitergereicht und den Bedürfnissen der Zeit angepasst werden. Dies gilt auch für die derzeitige Generation der Bogenbauerfamilie Penzel in Ostrach.

Schon vor nahezu 100 Jahren wirkte der Urgroßonkel des jüngsten Firmenchefs, Emil Max Penzel, als Gründer des Familienbetriebes in Erlbach, einem Musikinstrumentenzentrum im Vogtländischen Musikwinkel des Vogtlandes und schuf dort in Anlehnung an die damals führenden Modelle des Franzosen Lamy die ersten Künstlerbogen nach eigenen Entwürfen.


Roland Penzel

Birgitta Penzel

Der Brandstempel "E. M. Penzel zwischen zwei liegenden Violinschlüsseln" garantierte Qualität und Ursprung. Das nächste Glied in der Familienkette war Kurt Penzel. Sein Sohn Kurt Gerhard Penzel, der jetztige Senior, verlegte seine Werkstatt nach seiner Lehrzeit und seinen Gesellenjahren nach Stuttgart, wo er seine Meisterprüfung ablegte. Seit 1974 hat er in Ostrach, einem Ort in der Nähe des Bodensees, seinen Firmen- und Wohnsitz. Künstlerbögen aus dieser Zeit mit dem Markenzeichen"K. Gerhard Penzel zwischen zwei liegenden Notenschlüsseln" besitzen in den Konzertsälen der Welt einen guten Ruf. Verschiedene Ehrungen, u. a. eine Goldmedaille für das Bogenquartett in Liège im Jahre 1969 belegen dies.

In neuerer Zeit wirkt neben dem Senior Gerhard Penzel auch sein Sohn Roland als Meister seines Fachs, zusammen mit seiner schwedischen Ehefrau, die ebenfalls aus einer Geigenbauerfamilie stammt, führen im Familienunternehmen mit. Als zuständige kaufmännische Fachkraft und Spezialistin für Reparaturen vervollständigt die Tochter von Gerhard Penzel das Arbeitsteam. Seit 2000 ist auch der Sohn von Roland Penzel "Matthias Penzel" in der Firma tätig. Die Firma wurde 1986 zur GmbH und 2006 zur KG umgewandelt.

Folgerichtig steht heute der Brandstempel "K. Gerhard Penzel und Roland G. Penzel" als Doppelmarke und Qualitätszeichen für die anspruchsvollen "Classic-Modelle", die kaum Wünsche hinsichtlich gestalterischer, materialbezogener und oberflächentechnischer Verarbeitung offenlassen. Das Spektrum des Angebots umfaßt die gesamte Palette der konzertanten Streichinstrumente.

Durch die Zufriedenheit unserer Kunden auf der ganzen Welt, sind wir und unsere Mitarbeiter sehr motiviert, weiterhin die ganz speziellen Meisterbögen mit viel Liebe in bekannter Qualität zu produzieren und expandieren.


Gerhard Penzel
 
Roswitha Penzel